13.4.2014

Mitgliederversammlung 2014

Am 12. April 2014 zogen die Mitglieder des Fördervereins im Sportforum Leipzig Bilanz über das Jahr 2013:
Zu den herausragenden Ergebnissen zählte die Sonderausstellung „Der weite Sprung. Die Sportlegenden Luz Long und Jesse Owens“ vom 27.4.-14.7.2013 im Foyer der Leipziger Volkszeitung. Sie war die umfassendste und inhaltlich anspruchsvollste Exposition seit der Fußballausstellung 2006 und entstand in Kooperation von Sportmuseum, Förderverein und Leipziger Volkszeitung.
Mit dem Projekt „Historische Sportmodenschau“ traten Mitglieder des Vereins und junge Models von Boxring Atlas Leipzig e. V. Anfang Januar 2014 beim Turnverein Lahr von 1846 e. V. und in der Volkshochschule Lahr auf. Der Schatz an historischer Sportkleidung seit Mitte des 19. Jahrhunderts aus der Sammlung des Leipziger Sportmuseums begeisterte ein großes Publikum weit entfernt von Leipzig.
Glückwünsche erhielten Frau Dr. Petra Tzschoppe sowie Günter Mensch von unserem Mitgliedsverein Boxring Atlas Leipzig e. V. zur Auszeichnung mit der Ehrenplakette des Landessportbundes Sachsen für ihr langjähriges erfolgreiches Wirken im sächsischen Sport.
Mühevoll und kompliziert war und ist das Ringen des Fördervereins um das Goetz-Haus als Heimstätte für die Verwaltung des Museums, die Bibliothek und Teile der Sammlungen, aber auch als Sitz für den Förderverein. Dieser sporthistorisch bedeutsame Ort soll Ausgangspunkt einer öffentlichkeitswirksamen Arbeit des Vereins werden. Von hier wollen wir auf das Ziel aufmerksam machen: die Nordtribüne des ehemaligen Schwimmstadions schrittweise als Domizil für das Sportmuseum Leipzig zu entwickeln. So lautet der Beschluss des Stadtrates von 2007 und so steht es im Arbeitsprogramm des Oberbürgermeisters. Die Mitgliederversammlung forderte den Vorstand auf, sich weiter für das Goetz-Haus als Verwaltungs- und Arbeitsort des Sportmuseums einzusetzen.
Die Mitgliederversammlung beschloss eine neue Beitragsordnung und will neue Mitglieder gewinnen, die sich aktiv für die Zukunft des Sportmuseums engagieren. Die im Aufbau befindliche neue Internetseite soll dazu beitragen. Dem neu gewählten Vorstand gehören an: Peter Kaminski, Martina Fröbe, Barbara Guntschnigg, Franz-Josef Hauer, Silke Klose, Bert Leube und Dr. Gerlinde Rohr.

Zurück